Heilpraktiker Julian Schwarz

Gestalttherapie · Craniosacrale Osteopathie · Klassische Naturheilkunde

Stark aus der Mitte - Darmsanierung & Symbioselenkung

Unser Darm eine Fläche von rund 500 Quadratmetern und ist unsere Größte Kontaktfläche zur Umwelt. Besiedelt wird diese Fläche von bis zu 100 Billionen Bakterien die mit uns in friedlicher Symiose leben. Wir versorgen diese Bakterien durch Nahrungsaufnahme mit den benötigten Nährstoffen und sie helfen uns im Gegenzug bei Aufspaltung und Aufnahme der enthaltenden Nährstoffe.

Dieses Ökosystem befindet sich in einem empfindlichen Gleichgewicht und ist täglichen Einflüssen ausgesetzt. Ernährungsweise, Medikamente, Stresslevel, Schleimhautbeschaffenheit und die Arbeit der Darmanhangsdrüsen Leber und Bauchspeicheldrüsen wirken direkt auf das Darmmillieu. Kommt dieses komplexe Ökosystem aus seinem Gleichgewicht, kann eine Darmsanierung notwendig sein.

Bei der Diagnosestellung und Behandlungsplanung liegt das Hauptaugenmerk neben der ausführlichen Anamnsese auf der Stuhluntersuchung. Neben der Flora an sich, gibt diese Aufschluss über Immunaktivitäten im Darm, Schleimhautbeschaffenheit und die Leistungsfähigkeit der Anhangsdrüsen.

Mit diesen Informationen kann eine Darmsanierung geplant und durchgeführt werden.


Besonders sinnvoll ist eine Stuhluntersuchung und eine eventuelle Darmsanierung bei folgenden Punkten:

  • Verdauungsbeschwerden und Reizdarmsyndrom
  • Nach aktuten und bei chronischen Erkrankunen des Magen-Darm-Trakts
  • Nach Antibiotikagabe
  • "Nervösem Magen" und "Nervösem Darm"
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien
  • Allgemeiner Allergie- und Infektneigung
  • Chronsiche Müdigkeit, Leistungsverlust, Hohe Stressbelastung

Ich berate Sie gerne zu diesem Thema. Nehmen Sie einfach Kontakt zu mir auf.